Druckversion

Marktanteil à Market Share

 

Marktanteil ist ein Begriff der Marktforschung und kennzeichnet die Bedeutung des Unternehmens am Markt und somit dessen Konkurrenzstärke.

Der Marktanteil kann zum Einen für den Absatzanteil eines Unternehmens stehen und zum Anderen für dessen Umsatz und wird somit einmal mengenmäßig (Absatz) und einmal wertmäßig (Umsatz) folgendermaßen bestimmt:

Marktanteil Menge=Eigener Absatz/ Gesamtabsatz aller Anbieter * 100

Marktanteil Wert  =Eigener Umsatz/ Gesamtumsatz aller Anbieter * 100

Ein Marktanteil kann sich auf einen Gesamtmarkt oder einen Teilmarkt beziehen. Schwierigkeiten tauchen bei der Bestimmung dahingehend auf, den relevanten Markt zu erfassen und an die Zahlen des Gesamtabsatz zu gelangen. Anhaltspunkte erhält man durch Absatzstatistiken von Verbänden, Daten statistischer Ämter oder bei Marktforschungsinstituten.

Sind solche Daten einem Unternehmen zu unsicher oder nicht zu beschaffen, kann das Unternehmen mit Hilfe des relativen Marktanteils seine Marktposition dennoch einschätzen. Dazu werden lediglich die Daten des größten Konkurrenten benötigt. Lassen sich diese einholen, rechnet sich der relative Marktanteil wie folgt aus:

Relativer Marktanteil= Eigener Marktanteil/Marktanteil Größter Konkurrent * 100

 

Aufgrund des Marktanteils weiß ein Unternehmen wie es auf dem Markt positioniert ist. Das gängigste Modell ist das Marktwachstums-/ Marktanteils- Portfolio[1], es teilt die Produktpalette so auf, dass das Unternehmen auf einem Blick Verbesserungspotential erkennt und entsprechend reagieren kann.



[1] Vgl.: Wöhe, G., Döring, U.,: Einführung in die allgemeinen Betriebswirtschaftlehre, Vahlen Verlag,21. Aufl., München 2002, S. 116 f.